Palm Treo 680 - Erfahrungsbericht

Palm Treo 680 - Erfahrungsbericht

Beitragvon MAT » So 25. Dez 2011, 06:05

Nach mein Palm Treo 650 leider gestohlen wurde, musste ich mir im Sommer 2007 einen neuen PDA zuzulegen. Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit meinen bisherigen PDAs war für mich klar, dass mein neuer unbedingt wieder einer mit PalmOS sein sollte, da ich mit meinen Palm 650 wie mit allen andern Palms durchaus zufrieden war und ein Windoze Betriebssystem auf einen PDA nicht ins Haus kommen sollte wurde es wieder ein Treo. Das aktuelle Model der Treo 680.
.
Warum ich mich für ein PalmOS Gerät entschieden habe?

1. Ich hatte schon mehrer PalmOs Geräte (1996 habe ich mit dem Palm Pilot Pro gestartet) und war immer zufrieden damit.
2. Ich habe schon einige PalmOs Applikationen gekauft und mich an diese gewöhnt und wollte sie weiterverwenden. Auch das Angebot von Freeware auf den diversen Webseiten ist sicher ein Grund der für PalmOS spricht
3. Das PalmOs ist als Betriebsystem sehr stabil.
4. Das PalmOs und PalmOsApplikationen benötigen weniger Speicher als auf anderen Plattformen.
5. PalmOS ist bei gleicher Prozessorleistung viel schneller als WindozeMobile.
6. PalmOs ist nicht von Microsoft.

Was war alles im Lieferumfang dabei?

Außer dem Palm selbst ist im Lieferumfang noch ein Ladegerät mit Stromsteckeradaptern für so ziehmlich alle Länder dieser Erde, ein Hotsync USB Kabel für die Syncronisatzion mit dem PC, eine CD mit Add-On Programmen,ein Handbuch und noch das Headset enthalten.

Was kann der Palm Treo 680? (Etwas technische Details)

Das Betriebssystem des Palm is PalmOS 5.4.9 (Granet)
Das Telefon funktioniert in allen 4 Frequenbänder (850/900/1800/1900) und GSM/GPRS/EDGE und damit also auch in den USA.
Er ist 157 Gramm schwer und 11.3 x 5.9 x 2.3 cm groß.
Der Bildschirm ist ein 320 x 320 TFT-Touchscreen mit über 65.000 Farben (16 Bit).
Die eingebauten 64 MB nicht flüchtigen Speicher kann man durch SD und MulitMediaKarten erweitern.
Die Auflösung der eingebauten Digitalkammer beträgt 640 x 480 Pixel.
Der Palm hat eine vollständige QWERTZ-Tastatur inkl. Zahlenblock welche Hintergrundbeleuchtet ist.
BlueTooth 1.2 kann er natürlich auch – leider hat Palm wie beim Vorgänger auf den Einbau eines WLAN Adapaters verzichtet und stattdessen gibt es auch noch Infrarot.
Im Unterschied zum 650er hat er auch keine störend heraus ragende Antenne mehr, diese ist im Gerät integriert. Der Empfang ist aber genauso gut wie beim alten Gerät.

Welche Programme werden mit dem Palm mitgeliefert?

  • Die Telefonanwendung
    Ist jene Anwendung die gestartet wird, wenn man telefonieren will. Sie wird bei eingehenden Anrufen automatisch aktiviert. Sonst kann man sie durch drücken der "grünen" Taste aktivieren. Will man jemanden anrufen,
    kann man die Telefonnummer aus dem Adressbuch aussuchen oder die Nummer über den Touchscreen oder die Tastatur eingeben.
  • Adressbuch
    Zur Ablage und Verwaltung der Kontakte, man kann jetzt auch ein Photo zu einem Kontakt dazu ablegen.
  • Notizbuch (Zum Abspeichern von Notizen)
  • Kalendar (Zur Verwaltung von Termine)
  • Aufgaben (Zur Verwaltung von Todo’s)
  • Nachrichten (SMS und MMS erstellen und verwalten)
  • VersaMai (Zum email lesen und schreiben, kann auch mit Outlook gesynct werden.)
  • Camcorder (Photos und Videos machen)
  • Webbrowser
  • RealPlayer
  • Rechner
  • Weltzeituhr
  • Hotsync Manager (zum Syncen mit dem Palm Desktop oder mit Outlook)
  • Palm Desktop
  • Documents to Go (MS-Office Dokumente mit dem PC austauchen und am Palm editieren)
  • Palm eReader (e-Books am Palm lesen)
  • Solitaire – das bekannte Kartenspiel


Welche Programme habe ich derzeit zusätzlich im Einsatz?
Ich möchte hier nur die wichstigen mit einer kurzen Beschreibung aufzählen, vielleicht werde ich über das eine oder andere Programm noch einen eigenen Bericht schreiben.

  • TomTom Navigator für PalmOS (GPS Routenplaner)
  • CallRec (Voicenachrichten inkl. Telefonate aufzeichnen)
  • iSilio (Webseiten offline am Palm Lesen)
  • Secret (Passwörter und PINs verwalten)
  • NVBackup (Backup Tool)
  • Adope Reader (PDFs am Palm lesen)
  • AutoMobile (Tankstatistik)
  • Diverse Spiele

Wie stabil und schnell ist er wirklich ?

Wenn man nur die bereits vorinstallierten Anwendungen bzw. die von der mitgelieferten CD installiert, und sonst keine weiteren - dann ist der Treo absolut stabil. Ist man jedoch ein "Advandced Userer" und installiert viele Zusatzanwendungen von den diversen Internetseiten kann es schon zu abstürtzen kommen. Durch regelmäßiges Hotsyncen, das Backup Programm und den residenten Speicher hatte ich aber bisher noch keinen Datenverlust. Hat man aber ein stabiles Set an Anwendungen gefunden (man sollte sofort ein Backup davon ziehen) dann läuft er wiede tatellos.
Klar könnten Geräte immer schneller sein (das wird auch der Grund sein, warum ich mir in fast jährlichen Abständen wieder ein neues Gerät kaufe), aber mit der Performance bin ich absolut zufrieden. Ich möchte jetzt aber keine Benchmarks angeben, die findet man auf den diversen technischen Foren.

Wie kommen die Daten vom PC auf den Palm ?


Man kann zwar alle seine Adressen, Termine, Aufgaben, usw. zwar am Palm nochmals neu eingeben und den Palm auch komplett ohne PC verwenden. Durch den neuen nicht-flüchtigen Speicher gehen auch keine Daten beim Stromverlust oder Akku-Tausch verloren, aber der normale Palm Benutzer wird doch seine Daten gerne mittels Hotsync mit dem PC synchron halten wollen.
Da ich Lotus Notes verwende muss ich auf 3. Produkte wie EasySync (da will ich auch schon seit Jahren einen Bericht schreiben) zurückgreifen und meine Daten zu syncen.
Der mitgeliefertet Standard Hotsync Manager kann die Daten nur mit dem Palm Desktop oder mit MS-Outlook synchronisieren. Der Sync mit dem PalmDesktop funktioniert problemlos – den habe ich auch schon mehrmals getestet. Zum Sync mit Outlook kann ich mir nur auf die Aussagen mit Kollegen verlassen, die behaupten das dies Problemlos funktioniere – da ich Outlook nicht verwende.

Wie lange hält der Akku ?

Laut Hersteller 6 Stunden Dauerbetrieb (Handy) und 12,5 Tage Standby.
Dies ist für ein Handy relativ wenig – als Palm Benutzer ist man kürzer Akkuzeiten aber bereits gewohnt. Ich komme aber noch ohne Zusatzakku aus. Ich lade meinen Palm so alle 2-3 Tage neu auf. Bzw. wenn ich mit dem Auto fahren, dann täglich, da ich mit eine Autohalterung inkl. Ladegerät noch von meinem Treo 650 habe, wo der Treo 680 auch noch passt. – Super das Palm immer die gleichen Stromstecker bei den Treos verwendet. Damit muss man das Zubehör nicht immer neu kaufen

Was kostet das Ding ?

Der Preis lag 2008 so zwischen 220 (Deutschland) und 250 (Österreich) Euro.

Fazit

Ich habe den größten Teil dieses Berichtes –wie schon meinen Bericht über den Treo 650 - auf meinen Treo mit DocToGo geschrieben, unterwegs in der U-Bahn oder wenn ich irgendwo Wartezeiten hatte, und bin voll auf zufrieden. Sicher wird mein nächstes Handy wieder ein Smartphone und hoffentlich mit PalmOs (wenn es dieses dann noch gibt) sein.
Ich kann den Treo 680 nur weiterempfelen.
MAT
Administrator
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 29. Apr 2010, 22:35
TagsPalm, Palm0S, Palm Treo, Palm Treo 680, Treo 680, PDA, Smartphone

Zurück zu Produktbeschreibungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron